TRANSFERDRUCK -
FLEX, FLOCK, SUBLIMATION

Keine Rüstkosten

Farbunabhägig

Ideal für kleine bis mittlere Mengen mit komplizierten Motiven

Transferpresse-Isometric-Icon

Transferdruck - Flex, Flock, Sublimation

Transferpresse-Isometric-Icon

Ideal für kleine bis mittlere Mengen mit komplizierten Motiven

Keine Rüstkosten

Farbunabhägig

TRIKOTS, TAssen & MOUSEpads

Der Transferdruck ist ein weitreichender Begriff und umfasst die Drucktechniken Flexdruck, Flockdruck und Sublimation. Beim Flexdruck werden aus einer farbigen Folie Motive mit Hilfe eines Schneideplotters geschnitten und danach „entgittert“, was so viel bedeutet wie die Entfernung der nicht benötigten Folie des Motivs. 

Der Flockdruck verfährt nach dem gleichen Prinzip hat aber eine samtweiche, sehr plastische Oberfläche und sieht somit sehr hochwertig aus. Bei der Sublimation werden bei Hitze gasförmige Tinten auf ein Trägerpapier gedruckt. Die Motivfixierung auf dem Untermaterial funktioniert mit Hilfe einer Textilpresse die bis zu 200°C erreichen kann. Bei Flex & Flock wird der Kleber unter der Folie leicht flüssig und verbindet sich mit dem Textil. Bei der Sublimation werden die Tinten durch die Hitze gasförmig uns setzten sich auf dem Textil fest. Flex und Flockdruck, wird, obwohl es zusammen mit dem Siebdruck eines der ältesten Verfahren ist, noch oft bei Trikots und einfachen Motiven eingesetzt. Der Sublimationsdruck findet oft in der Bedruckung von Tassen, Mousepads, Handyhüllen und Laufshirts Anwendung, ist aber auch bei Aufnähern eine sehr beliebte Alternative aufgrund der Konturenschärfe bei hochauflösenden Bildern. Während beim Flex/Flockdruck maximal 2-farbige Motive umsetzbar sind, kann der Sublimationsdruck alle CMYK-Farben drucken, benötigt aber einen weißen Unterstoff, da die Farbe weiß nicht druckbar ist.

Vor- Und Nachteile Flex/Flock

Vor- Und Nachteile Sublimation

Preise